Requiem

Requiem

(2008)

Requiem von Karl Jenkins
12
JULI
Sa. 20:00
supervisor_account Chor C, Cantemus Neo
map Dreieinigkeitskirche, Regensburg

Beschreibung

In dieser großen Besetzung wurde das „Requiem“ des Walisers Karl Jenkins aus dem Jahr 2004 vorgestellt. Der auch in Popmusik erfahrene Komponist schwimmt auf der Zeitgeistwelle, schreibt gefällige, stilistisch beliebig wandelbare Musik, die sich einerseits an der Minimal Music orientiert.

Andererseits ist Jenkins auch eine gefällige Glätte nicht fremd, und er nutzt sie, wo der Text Sentiment signalisiert, wie z.B. im „Pie Jesu“ und im, dem Ordinarium der Totenmesse angehängten „In paradisum“, wo die Grenzen zum Kitsch fließend werden.

Dirigent
Matthias Schlier

Medien