Weihnachtsoratorium Kantaten I-III

Weihnachtsoratorium Kantaten I-III (BWV 248)

(2006)

Oratorium von Johann S. Bach
06
JAN.
Fr. 16:00
supervisor_account Chor B, Chor C
map Dreieinigkeitskirche Regensburg

Beschreibung

Was viele Regensburger schon lange wussten, wurde hier wieder einmal bewiesen: der Cantemus- Chor ist mehr als ein normaler, einfacher Kinder- oder Jugendchor. Am 6. November 2006 führten wir die Kantaten I bis III aus J. S. Bachs Weihnachtsoratorium auf.



Rund 130 Sängerinnen und Sänger aus dem B- und C-Chor in den Männerstimmen wieder mit etwa 40 Vätern und Kantorei- Mitgliedern verstärkt, jauchzten und frohlockten zusammen mit den Mitgliedern des Philharmonischen Orchesters Regensburg, sowie den Solisten Sibylla Duffe (Sopran), Stefanie Irany (Alt), Juan Carlos Falcón (Tenor) und Stefan Sevenich (Bass). So war das Publikum in der voll besetzten Dreieinigkeitskirche begeistert, als unsere Sängerinnen und Sänger mit hervorragender Leistung das hohe Niveau ihres Könnens zeigten.



Mit Bachs Weihnachtsoratorium wurde die anspruchsvolle Chorliteratur erfolgreich weitergeführt und ausgeweitet. Im April 2004 hatten wir dieses Terrain mit Joseph Haydns Schöpfung neu betreten und sogleich dieses Werk bravourös gemeistert. Als Vorstufe für das Weihnachtsoratorium kann neben der Schöpfung auch die im Herbst aufgeführte Motette „Jesu, meine Freude“ von J. S. Bach gesehen werden. Bei diesem Werk wurde nämlich wegen der kammermusikalischen Besetzung des Chores besonders Wert gelegt auf die Feinabstimmung der Stimmen aufeinander.



Aber auch in Zukunft werden wir dem Bereich der Chor - und Orchesterwerke treu bleiben. Denn im Februar 2007 steht das Deutsche Reqiuem von Johannes Brahms in Zusammenarbeit mit dem Philharmonischen Orchester Regensburg auf dem Programm und als weiterer Höhepunkt in absehbarer Zeit die Carmina Burana von Carl Orff.

Leitung
Matthias Schlier
Orchester
Mitglieder des Philharmonischen Orchesters Regensburg

Besetzung

Sopran
Sibylla Duffe
Alt
Stefanie Irany
Tenor und Evangelist
Juan Carlos Falcón
Bass
Stefan Sevenich